Neue Erkenntnisse zur Leukämie

Fortschritte bei der Erforschung der bisher kaum behandelbaren ‚mixed lineage leukemia‘ vermelden Forscher der Universität Erlangen. Es sei gelungen zu verstehen wie diese Form von Krebs entsteht. Dabei spielt die fehlerhafte verschmelzung des Chromosoms 11 eine Schlüsselrolle. Ein Eiweiß wird durch die daraus resultierenden fehlkodierten Gensegmente exprimiert welches in einem bestimmten Stadium die Bildung der weißen Blutkörperchen blockiert und diese zur unkontrollierten Teilung anregt (=>Blutkrebs).  Neue Therapiemöglichkeiten könnten aus diesen Erkenntnissen entstehen.

Gelesen bei : fr-online.de
Publikation bei : PLoS Biology
Für den Inhalt der verlinkten Seiten ist der Autor nicht
verantwortlich; Keine Haftung, Nutzung nur auf eigene Gefahr.
Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: